Landschaftspark Duisburg Nord (LaPaDu)

Mir war nicht wirklich bewusst wie nah die Städte im Ruhrgebiet wirklich aneinander liegen. So lag nur einen Steinwurf entfernt von Oberhausen die Stadt Duisburg und effektiv nur 10 Minuten Fahrzeit entfernt der Landschaftspark Duisburg Nord (LaPaDu). Der Landschaftspark ersteckt sich rund um ein stillgelegtes Hüttenwerk in Duisburg-Meiderich. Das Werk Schloss bereits 1985 seine Tore und wurde 1994 der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Neben einem Walk durch die Anlage selbst hat man rund im die Uhr die Möglichkeit einen der drei noch verbliebenen Hochöfen bis zu einer Höhe von 70 Metern zu ersteigen.

Nachts wird der Landschaftspark durch unzählige Scheinwerfer in allen möglichen Farben beleuchtet. In den Lokalen vor Ort und dem Park selbst herrscht ein reges Treiben. Besondern gerne wird der Park zu später Stunde von Fotografen besucht. So habe ich bei meinem Aufstieg auf den Hochofen Peter Rosatti (www.fotorosatti.ch) kennengelernt. Peter lebt in der Schweiz. Genauer gesagt in Bern und ist extra für die Fotos im Landschaftpark aus der Schweiz angereist. Wir haben uns eine gute Stunde unterhalten und natürlich einiges gefachsimpelt.

Leider war durch ein Missgeschick am Vormittag all meine Akkus der Spiegelreflex Kamera leer. Somit hatte ich nur noch die Möglichkeit ein paar Bilder mit der GoPro zu schießen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.