Congstar Logo

Es gibt neues an der Congstar-Front. Wie im letzten Post beschrieben habe ich mich an einen Anwalt oder besser gesagt eine Anwältin gewandt, welche meine Interessen gegen Congstar vertreten und meinen Widerruf durchsetzen soll.

Congstar hat nachgegeben

Hierzu hat meine Anwältin um eine Anerkennung des Widerrufs gebeten. In dieser Bitte hat wurden nochmals die gleichen Argumente wie in Teil 2 dieser Serie erwähnt angeführt.

Wäre Congstar dieser bitte nicht nachgekommen, hätte dies zu einer Feststellungsklage geführt. Nachdem Congstar noch einige unterlagen angefordert hat, wurde mein Widerruf nun doch akzeptiert.

VDSL wieder Verfügbar

Ich habe seit beginn der Probleme mit Congstar die Verfügbarkeit von VDSL in Rembrücken verfolgt. Harald Manger von rembruecken.de hatte mir nach der Erweiterungen der VDSL Ports eine erneute Verfügbarkeit Anfang August in Aussicht gestellt.

Und so kam es dann auch. Bei T-Online, Vodafon als auch Congstar ist seit vergangener Woche wieder VDSL in unserem Straßenzug buchbar.

Fazit

Weshalb man bei Congstar meinen Widerruf nicht direkt akzeptiert hat bleibt mir ein Rätsel. Hier soll sich jeder seine eigene Meinung bilden. Ich für mich behalte meine Meinung in diesem Fall lieber unter Verschluss.

Hier geht es zu den anderen Teilen der Serie: Teil 1 und Teil 2

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.